Mit Rückkehrer Markus Steeger aus dem Tabellenkeller

Nachdem am letzten Spieltag der erste Saisonerfolg eingefahren wurde, konnte die 1. Mannschaft des MTV Lübeck ihr Formhoch bestätigen und gegen die SG Schwarzenbek/ Büchen/ Müssen 2 einen 5:3 Sieg feiern.

Nachdem am letzten Spieltag der erste Saisonerfolg eingefahren wurde, konnte die 1. Mannschaft des MTV Lübeck ihr Formhoch bestätigen und gegen die SG Schwarzenbek/ Büchen/ Müssen 2 einen 5:3 Sieg feiern.

Die Lübecker konnten das erste Mal seit dem 2. Spieltag wieder auf Markus Steeger setzen was ein paar Aufstellungsänderungen mit sich brachte. Steeger, der nach einer Verletzung in der Hinrunde sein Comeback im 2. Herrendoppel und Mixed gab, konnte in beiden Spielen gut mithalten, jedoch gingen beide Spiele knapp in 3 Sätzen verloren.
Erfolgreicher wurden die anderen Doppel gestaltet: Sowohl das Damendoppel Bettina Gruhn/Annika Dohme als auch das 1 Herrendoppel Bjarne Andersen/ Fabian Lindhorst bezwangen die Kontrahenten und der MTV ging mit einem 2:2 aus den Doppeln, die Entscheidung fiel also bei den Einzeln.
Doch obwohl Annika Dohme ihr Einzel verlor konnte durch eine Premiere der Heimerfolg gesichert werden: Bjarne Andersen, Fabian Lindhorst und Felix Westmeyer gewannen die drei Herreneinzel, das gab es in dieser Saison bei den Lübeckern noch nie.

„Es ist natürlich schön, dass nach meinen knappen letzten Spielen jetzt heute der Knoten geplatzt ist und wir hier nochmal einen Achtungserfolg feiern können, grade nach dem Hinspiel“ freute sich Bjarne Andersen nach seinem 25:23; 21:18 Spielgewinn. Mit dem 5:3 gibt Lübeck nun erstmalig in dieser Saison die rote Laterne ab und verlässt sogar die Abstiegsränge, in zwei Wochen geht es gegen den Tabellenführer ATSV Stockelsdorf 3.

Previous Post Next Post