MTV Lübeck 1 mit dem zweiten Atem und dem wichtigen Unentschieden

In einem hart umkämpfen Spiel konnte sich die Badmintonabteilung des MTV Lübeck einen Punkt gegen VfL Oldesloe 2 sichern.

Die Tabellennachbarn lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe in dem die Gäste aus Oldesloe den besseren Start erwischten und beide Herrendoppel jeweils knapp für sich entscheiden konnten. Für den Lübecker Anschluss sorgte dann das Damendoppel Ulrike Grave/ Laura Schumann die nach zwei engen Sätzen das Feld siegreich verlassen konnten.

Mit einem 1:2 als Rucksack ging es also für die Lübecker in die weiteren Spiele. Hier hatte Markus Steeger im dritten Einzel leider erneut knapp in drei Sätzen das Nachsehen. Sein Doppelpartner Bjarne Andersen zeigte im zweiten Einzel große Willensstärke und kämpfte sich nach einem deutlichen ersten Satzverlust ins Spiel zurück. In den ausstehenden zwei Sätzen behielt er souverän die Oberhand und holte Lübecks zweiten Punkt.

Einzelspezialistin Annika Dohme ging auch über die volle Satzdistanz, musste sich am Ende jedoch ihrer Gegnerin geschlagen geben. Das Mixed-Doppel Ulrike Grave/ Felix Westmeyer konnte sich im Vergleich zum letzten Wochenende deutlich steigern und ließ sich auch vom Satzverlust nicht verunsichern, so dass die Lübecker sich nach einem spannenden Spiel über ihren dritten Punkt des Tages freuen konnten. Mit einem 3:4 hingen nun die Hoffnungen in der gut besuchten Halle auf Fabian Lindhorst und dem ersten Einzel. Der konnte dem Druck aber standhalten und bezwang seinen Gegner in nur zwei Sätzen. „Nach unserem Fehlstart fühlt sich das Unentschieden jetzt sogar etwas nach einem Sieg an“ strahlte Fabian danach. Für die Lübecker stehen nun zwei Trainingswochen an bevor die Mannschaft auswärts in Heiligenhafen um die nächsten Punkte spielt.

Previous Post Next Post