Beiträge

Traditioneller Start – MTV Lübeck 1 verliert das erste Saisonspiel in Mölln

In einem lange spannenden Spiel musste unsere erste Mannschaft im Saisoneröffnungsspiel eine denkbar knappe Niederlage gegen den Möllner SV kassieren. Beim 3:5 zeigte die Mannschaft am Sonntagmorgen aber bereits gute Ansätze, auf die es aufzubauen gilt.

„Wir brauchen einfach nur mehr Sicherheit“ wusste Fabian Lindhorst direkt nach dem Spiel zu analysieren. Und tatsächlich waren es die vermeidbaren Fehler, die ihn im ersten Herrendoppel mit Bjarne Andersen im frisch gebackenen Ü30-Doppel nie so richtig ins Spiel kommen ließen. Laura Eickolt und Laura Schumann mussten sich den stark aufspielenden Möllner Damen ebenfalls in zwei Sätzen geschlagen geben. Das neu formierte zweite Herrendoppel mit Vincent Grünkemeier und Felix Westmeyer sorgte im ersten Dreisatzspiel des Tages dafür, dass die Lübecker sich noch Chancen auf Punkte ausrechnen konnten. Mit 21:19, 17:21 und 21:18 konnten sie ihre Gegner in einem abwechslungsreichen Spiel bezwingen. Es ging mit 1:2 in die weiteren Matches.

Eindeutiger fielen aus Lübecker Sicht dann leider das Dameneinzel und das Mixed-Doppel aus, hier dominierte das Heimteam die Spiele und stellte auf 1:4 Punkte.  In den Herreneinzeln musste unsere Erste also alle Spiele gewinnen, um einen Punkt zu entführen.

Im zweiten Dreisatzspiel des Tages konnte Fabian im ersten Herreneinzel zunächst auf 2:4 verkürzen und zeigte besonders im Dritten Satz sein ganzes Können. Auch Vincent im dritten Herreneinzel spielte souverän auf und besiegte seinen Gegner in zwei Sätzen. Die gestartete Aufholjagd wurde aber leider nicht belohnt, da Mölln das dritte und entscheidende Dreisatzspiel knapp gewann.

Mit der gezeigten Leistung war die Mannschaft aber insgesamt zufrieden und geht motiviert in die nächsten Aufgaben. In zwei Wochen sollen dann vor heimischem Publikum die ersten Punkte der neuen Saison in der 1. Regionsklasse Süd-Ost klargemacht werden.

Bjarne Andersen, hier ungewohnt dynamisch, am verlieren seines 2. Herreneinzel.