Beiträge

Lübeck zu Gast in Güstrow

Am 10.9. und 11.9.2022 fand der 13. Güstrower Badminton Pokal ausgerichtet vom Güstrower SC 09 statt. Lübeck war mit vier Spieler*innen vertreten und auch aus anderen Vereinen traten reichlich Gäste aus Schleswig-Holstein an.

Am Samstag begann das Turnier mit den Damen- und Herrendoppeln. Hier gingen Laura Eickholt mit Marit Haug und Jan Meyer mit Vincent Grünkemeier jeweils im B-Feld an den Start. Laura und Marit konnten sich in der Gruppenphase leider nicht gegen die starke Konkurrenz durchsetzen, hatten aber trotzdem spannende Spiele und konnten vor allem an Erfahrung gewinnen. Vincent und Jan kämpften sich ins Viertelfinale mussten sich dann aber in einem knappen Spiel im dritten Satz gegen die Finalisten geschlagen geben. Nach der Siegerehrung stand noch eine kleine Sight-Seeing Tour durch Güstrow an und bei einer entspannten Abendveranstaltung im Vereinsheim ließen die vier den Tag beim netten Zusammensein mit den anderen Spielern ausklingen.

Am nächsten Tag standen dann die Mixed an. Hier starteten Laura mit Vincent und Jan mit Marit im B-Feld. Jan und Marit mussten sich in der Gruppenphase in knappen Spielen gegen die späteren Halbfinalisten geschlagen geben. Vincent und Laura schafften es bis ins Viertelfinale und gewannen in der Gruppenphase sogar gegen die späteren Sieger, konnten sich jedoch nicht weiter gegen die Zweitplatzierten durchsetzen.

Insgesamt haben alle Spieler hervorragende Leistung in spannenden Spielen gezeigt und können nun mit der gewonnenen Erfahrung gut vorbereitet in die nächste Saison starten. Einen großen Dank an der Güstrower SC 09 für die Organisation des Turniers und vor allem an Volker, der uns für das Wochenende eine Unterkunft zur Verfügung gestellt hat.

2. Sprotten Cup 2022

Am vergangenen Wochenende ging das von der SG Hammer/ Altenholz/ Molfsee ausgerichtete Turnier in die zweite Runde. Der 2. Sprotten Cup ging vom 6.8. bis zum 7.8.2022 und ist eines der größten Turniere in Norddeutschland. An beiden Tagen spielten insgesamt neun Paarungen des MTV Lübecks.

Am Samstag standen die Damen- und Herrendoppel an. Kurz nach 8 Uhr begaben sich die Lübecker Herren auf den Weg nach Altenholz, wo um 10 Uhr das Turnier mit den Herrendoppeln begann. Die Damendoppel starteten aufgrund der hohen Teilnehmerzahl zeitlich versetzt.

Die Gruppenspiele überstanden alle drei Herrendoppel, allerdings war leider sowohl für Lukas Fryen und Vincent Grünkemeier im Herrendoppel B, als auch für die neue Paarung von Christian Janorschke und Jan Meyer in der C-Klasse, im Achtelfinale Schluss. Trotzdem eine starke Leistung die Vorrunde gegen solch gute Gegner überstanden zu haben.

Auch bei den Damendoppeln gab es viele spannende Spiele. Trotz guter Leistungen gelang es allerdings den beiden Lübecker Paarungen, Laura Eickolt und Vanessa Reisenberger im B-Feld, sowie Christina Bomholt und Katharina Koch in C, nicht sich gegen die starken Gegnerinnen in der Vorrunde durchzusetzen.

Die Stars des ersten Turniertages waren allerdings mit Sicherheit Florian Gerhardt und Alexander Schelling im Herrendoppel C. Nach souveränen Siegen in der Gruppenphase gewannen sie auch das Achtelfinale überzeugend in zwei Sätzen. Nun ging es jedoch im Viertelfinale gegen die vorherigen Gegner von Chris und Jan, welche bereits drei Sätze gespielt hatten. Flo und Alex wussten um die Stärke der Gegner, ließen sich aber nicht einschüchtern und legten nach einem knappen ersten Satz ein ganz großes Comeback hin. Den zweiten und dritten Satz erkämpften die beiden Lübecker jeweils 21:19. Mit Nerven wie Drahtseilen und hungrig auf mehr gingen die Beiden in das Halbfinale, wo sie leider gegen die späteren Sieger des Herrendoppels C in drei engen Sätzen unterlagen.

Doch noch war der Abend nicht vorbei. Im Spiel um Platz 3 lieferten sich Flo und Alex erneut eine Schlacht über volle drei Sätze. Dieses Mal aber setzte sich der Siegeswille der Lübecker durch und die Beiden bestiegen unter großem Jubel der anwesenden Spieler*innen des MTVs das wohlverdiente Treppchen. Um 23 Uhr ging es dann nach der Siegerehrung zurück nach Hause.

Allerdings war das Turnier bei weitem noch nicht vorbei! Am Sonntag folgten denkbar früh um 9.30 Uhr die Mixed-Spiele, bei denen der MTV Lübeck erneut mit vier Paarungen antrat. Sowohl Lukas und Katherina als auch Jan und Marit Haug schafften es trotz starker Spiele nicht die Vorrunde gegen die hochkarätige Konkurrenz zu überstehen. Anders sah das bei Christina und Alex aus, welche nach einer souveränen Gruppenphase sich erst im Achtelfinale nach drei Sätzen geschlagen gaben.

Das Highlight des Tages, und tatsächlich des gesamten Turniers, waren allerdings Laura und Vincent, welche wie selbstverständlich das C-Feld aufräumten. Unter großem Jubel der anderen MTV-ler spielten die Beiden nach einem Freilos in dem Achtelfinale ein sehr gutes und fast fehlerfreies Spiel im Viertelfinale und zogen mit großem Selbstbewusstsein in das Halbfinale ein. Hier wurden die beiden zum ersten Mal richtig gefordert schlossen das Spiel aber souverän in zwei Sätzen ab und standen schon im Finale. Ihre Gegner, welche extra für das Mixed angereist waren, ließen sie gar nicht erst ins Spiel kommen und holten sich so, mit einer rundum hervorragenden Leistung, den ersten Platz im Mixed C.

Letztlich konnte der MTV Lübeck mit zwei Platzierungen auf dem Treppchen, sowie drei weiteren Einzügen ins Achtelfinale, den zweiten Platz in der Vereinswertung (Punktegleich mit den TSV Trittau und nur 0,5 Punkte hinter dem ersten Platz!) ergattern. Ganz Herzliche Glückwünsche an dieser Stelle an den diesjährigen Sieger des Wanderpokals, dem SSW Hamburg!

Insgesamt waren beide Spieltage trotz einiger Höhen und Tiefen vollgepackt mit schönen Spielen und vielen Erfolgen für die Lübecker Spieler*innen. Alle neun Paarungen haben ihr Bestes gegeben und sich gegen die starke Konkurrenz sehr gut geschlagen. Vielen Dank an die SG Hammer/ Altenholz/ Molfsee für das herausragend organisierte und wahrlich hochklassige Turnier. Die Stimmung war unübertrefflich, besonders bei den Finalen, und wir werden nächstes Jahr sicherlich wiederkommen, um hoffentlich an die diesjährigen Erfolge anzuknüpfen!

14. Stockelsdorfer Doppelturnier

Am vergangenen Wochenende fand erneut das vom SC Stockelsdorf ausgerichtete Doppelturnier vom 11.6. bis zum 12.6.2022 statt. An beiden Tagen traten jeweils drei Paarungen des MTV Lübecks an. Einige Paarungen hatten sich eher spontan gefunden, andere wiederum standen schon seit Wochen fest. An beiden Tagen fuhren die Spieler*innen trotz des heißen Wetters und des starken Windes mit dem Fahrrad zur Großsporthalle in Stockelsdorf.

Am Samstag standen die Damen- und Herrendoppel an. Kurz nach 12 Uhr begannen das Turnier und zwei Lübecker Paarungen zogen gleich zu Beginn Freilose. Umso stärker wurden dann Christina Bomholt und Katharina Koch, welche im Damendoppel C antraten, angefeuert. Diese schafften es nach einer starken Leistungssteigerung sogar in fünf Spielen den ersten Platz in ihrer Gruppe zu erzielen. Das Damendoppel von Laura Eickoldt und Marit Haug hatte in der B-Klasse leider nicht so viel Erfolg trotz guter Spiele gegen starke Gegnerinnen. Ähnlich erging es Lukas Fryen und Vincent Grünkemeier, welche sich in B beim Herrendoppel trotz guter Leistung nicht gegen die hochkarätige Konkurrenz durchsetzen konnten.

Nach einem schönen Abendessen mit dem Team stand dann am Sonntag das Mixed an. In der C-Gruppe trat erneut Katharina nun aber in der Paarung mit Lukas an. Der Sieg in ihrer Spielklasse blieb ihnen trotz einer starken Leistungssteigerung leider verwehrt. Marit trat in B mit ihrem Mixed-Partner Jan Meyer an und beide spielten fünf starke aber leider auch fehlerbehaftete Spiele. Laura und Vincent, welche erneut im Mixed B antraten, zeigten einige hochklassige Spiele, konnten aber leider nicht die stark umkämpfte B-Klasse gewinnen. Somit blieb es dann auch am zweiten Tag des Turniers bei einer Platzierung für den MTV Lübeck. 

Insgesamt waren beide Spieltage voller neuer Erfahrungen und auch einiger Erfolge für die Lübecker Spieler*innen. Alle Paarungen haben sich hervorragend geschlagen und erneut einiges dazu gelernt. Vielen Dank an den SC Stockelsdorf für dashervorragend organisierte Turnier und die schöne sportliche Stimmung.

Lindhorst holt den Pokal!

Im ersten alljährlichen Traditionsturnier der Badmintonsparte des MTV Lübeck konnte Fabian Lindhorst die begehrte selfmade-Trophäe mit nach Hause nehmen.

Am Samstag trafen sich 13 Spielerinnen und Spieler der Badmintonsparte, gemischt aus Neuzugängen und alten Hasen, in der Sporthalle in der Kalkbrennerstraße um sich bei einem vereinsinternen Schleifchenturnier sportlich zu messen und besser kennenzulernen.

Am Ende konnte sich Fabian Lindhorst aus der ersten Punktspielmannschaft bei den meisten der Wettkämpfe im vorderen Feld platzieren und die Trophäe in die Höhe stemmen. Unter anderem beim Mattenrutschen und beim „Badminton-4-Gewinnt“ wusste er sich mit dem Team durchzusetzen. „Wichtig war auch das Ballfangen“ konnte der Gewinner später zusammenfassen, der anfangs noch unter anderem beim „Badminton-Biathlon“ und dem „Sprint nach Jerusalem“ das nachsehen hatte. Beim finalen Bierdeckelflippen konnte er sich jedoch knapp gegen Bjarne durchsetzen.

Nach dem 4 Stunden-Event kamen die Teilnehmer noch bei einem nahen Restaurant zusammen, um sich die verbrannten Kalorien wieder zurückzuholen und konnten auf einen gelungenen Nachmittag mit viel Teambuilding-Energie zurückblicken und anstoßen.

Vizelandesmeister im Mixed Doppel

Am 08. und 09. März fanden in Büchen die Landesmeisterschaften O30 in Büchen statt. Mit dabei war vom MTV Lübeck Bettina Gruhn im Damendoppel und Mixed Doppel.

Zusammen mit ihrem Partner Torben Schulze von der SG Schwarzenbek/ Büchen/ Müssen starteten sie Im KO-System souverän durch und gewannen die ersten 3 Spiele jeweils in 2 Sätzen.
„Ich hätte mal doch in meiner Altersklasse O50 spielen sollen“, fasste Tina das Wochenende selbstironisch zusammen, nachdem sie am nachfolgenden Trainingsmontag zu möglichem Muskelkater befragt wurde.
Denn durch ihren Partner Torben mussten die beiden in der Altersklasse O30 starten – genau die richtige Entscheidung, denn das eingespielte Mixed Paar wurde erst im Finale aufgehalten und konnten sich so einen sensationellen zweiten Platz bei den Landesmeisterschaften sichern.

Doch auch im anschließenden Damendoppel konnte Tina noch einmal alle Kräfte mobilisieren. Zwar reichte es nicht ganz an den zweiten Platz vom Mixed heran, doch zusammen mit Sandra Schneider, ebenfalls von der SG Schwarzenbek/ Büchen/ Müssen gelang es immer noch zu einem verdienten 4. Platz im Hauptfeld.

Halbfinale in Oststeinbek

Am 11. Und 12. Mai 2019 wurde das 22. Ost‘beker Turnier ausgerichtet. Dabei wurden am Samstag die Einzel und Mixed und Sonntag die Doppel ausgespielt.

Schon früh am Samstag war der MTV Lübeck mit Annika Dohme und Kavelynn Ing Tien Khaw für das Dameneinzel bereit. Die beiden überstanden souverän die Gruppenphase. Annika Dohme scheitert knapp im Achtelfinale und im Viertelfinale musste sich auch Kavelynn Ing Tien Khaw in einem hart umkämpften Spiel geschlagen geben.

Nachmittags war dann die Zeit für die Mixed Spieler gekommen. Felix Westmeyer und Ulrike Grave sowie Fabian Lindhorst und Laura Schumann zogen beide in die Hauptrunde ein, wo sie ein vereinsinternes Duell austragen mussten. In einem spannenden Spiel setzte sich das Mixed Westmeyer/Grave in drei knappen Sätzen am Ende durch. Durch das kraftraubende Spiel konnte das nachfolgende Viertelfinale jedoch leider nicht gewonnen werden. So konnten die Spieler des MTV Lübeck gegen 23.00 Uhr die Heimfahrt antreten, um am nächsten Tag ihre Chancen im Doppel zu nutzen.

Sonntag früh machten sich die Lübecker erneut auf den Weg nach Oststeinbek, um die Doppelkonkurrenz aufzumischen. Den Anfang machten die Herrendoppel, wo Bjarne Andersen und Fabian Lindhorst in die Hauptrunde einzogen. Das anschließende Achtelfinale wurde jedoch verloren. Das erste Turnier spielten Vanessa Reisenberger und Larissa Hamann. Die beiden konnten in einer starker Dreiergruppe ein Spiel für sich entscheiden, verfehlten aber den Einzug in die Hauptrunde auf Grund des schlechteren Satzverhältnisses denkbar knapp.

Für die wohl größte Überraschung sorgte das Damendoppel Annika Dohme und Laura Schumann. Nach einem zweiten Platz in der Gruppenphase steigerten sich die beiden immer mehr und zeigten eine tolle Leistung. In zwei hart umkämpften und spannenden 3-Satz-Spielen sicherten sie sich den Einzug ins Halbfinale. Dieses wurde nach einem knappen ersten Satz jedoch verloren und auch im anschließenden Spiel um Platz 3 mussten die beiden der hohen Belastung Tribut zollen und wurden starke 4.

Oldesloer Doppelturnier

Um in der Punktspiel Saison-Pause nicht ganz aus der Übung zu kommen, fanden sich einige Doppel- und Mixed-Paarungen vom MTV Lübeck zusammen, die am 27. und 28.4.2019 ihr Badminton Talent zum Besten gaben.

Auch, wenn aufgrund von spontanen Hochzeiten und leider auch einigen krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen fast keine von den ursprünglichen Konstellationen mehr übrig geblieben ist, und wir uns kaum noch getraut haben, schon wieder eine Ummeldung nach Oldesloe zu schicken, kamen doch einige hochspannende Spiele zu Stande.

Am Samstag standen zunächst die Herren- und Damendoppel auf dem Plan.

Fabian Lindhorst, der mit Francis Barg aus Lüneburg spielte, trat in der A- Klasse an und konnte einige tolle Spiele zeigen, wobei die beiden leider kein Spiel gegen die anderen leistungsstarken Paarungen gewinnen konnten.

In der B- Klasse trat Felix Westmeyer zusammen mit Florian Gerhard an. Nach leichten Startschwierigkeiten konnten die beiden sich sehr gut steigern und im Laufe des Turniers Spiele für sich entscheiden.
Bjarne Andersen musste leider spontan auf seinen Doppelpartner verzichten, konnte aber mit dem eingesprungenen Thies Romig vom VFL Oldesloe trotzdem antreten und mit diesem zusammen sehr gute Spiele zeigen und auch einige gewinnen.

Für die Damen traten ebenfalls in der B Klasse Laura Schumann mit Annika Dohme an, die leider Pech hatten und nur 2 Spiele gegen sehr starke Gegner und die späteren Gewinner hatten, wobei die beiden lange Zeit mithalten konnten.

In der C Klasse spielte Jessica Duwe spontan mit Cindy Wulff vom VFL Oldesloe zusammen. Ohne je vorher gemeinsam gespielt zu haben, konnten die beiden die ersten Spiele in jeweils 3 Sätzen gewinnen und hatten somit schon einen Platz auf dem Treppchen sicher und konnten mit dem 3. Platz die erste Flasche Sekt nach Hause holen.

Am Sonntag ging es weiter mit dem Mixed, wobei nur noch Fabian Lindhorst/Laura Schumann für den MTV Lübeck antreten konnten. Durch regelmäßige Zwischenmeldungen konnten die Daheimgebliebenen über die aktuelle Lage informiert und die Spielenden weiter angefeuert werden. Die beiden erkämpften sich ebenfalls einen tollen 3. Platz und somit die 2. Platzierung für den MTV Lübeck.

Stockelsdorfer Doppelturnier

Mit Düsseldorfer Premiumspielern glänzte der MTV-Lübeck beim Stockelsdorfer Doppelturnier auf ganzer Linie.

Markus und Tina gewannen gar das schillernde Handtuch am Bunde und kröhnten damit die fantastischen Leistungen aller Lübecker All-Stars.

Oldesloer Doppelturnier

Unterwegs im Bulli-Tourbus rockten wir das Oldesloer Doppelturnier mit Star-Besetzung.